Donnerstag, 10. Dezember 2009

Ein Freund, ein guter Freund...

Ich habe einen alten Freund, den ich anno 1997 bei der Bundeswehr kennen gelernt habe. Wir waren gemeinsam auf dem Geschäftszimmer tätig und haben schnell festgestellt, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Er macht mir de zehn Monate im Tarnfleck-Anzug deutlich erträglicher. Auch nach der Bundeswehr haben wir den Kontakt gehalten. Nennen wir ihn der Einfachheit halber "Kai".

Dann bin ich 1998 ins Rheinland gezogen, Kai hat geheiratet. Auf die Einladung zu seiner Hochzeit konnte ich mich ein Jahr später mit einer Gegeneinladung zu meiner Hochzeit bedanken. Nachdem seine erste Tochter geboren wurde, kam mein erster Sohn auf die Welt. Auf seinen ersten Sohn folgte mein zweiter Sohn. So haben wir nach und nach jede Stufe im Familienleben gemeinsam erklommen.

Wir haben uns seit der Bundeswehrzeit mehr oder weniger regelmäßig gesehen. Daneben waren wir online auch unregelmäßig in Kontakt und haben auch die obligatorischen Telefonate zu den Geburtstagen nie vergessen. Kai wohnt im Süden von Niedersachsen, im Harz. Das ist also auch nicht direkt vor meiner Haustür. Dennoch ist es uns gelungen, dass wir uns mit der Familie bei Kai im Herbst 2008 getroffen haben. Die Gegeneinladung zu uns ist bereits ausgesprochen, aber noch nicht erfüllt worden.

Was mich daher aber immer wieder auf's Neue erstaunt und freut, ist die die Tatsache, dass wir, wenn wir mal telefonieren (wie am vergangenen Freitag zu seinem Geburtstag) direkt die gleiche Wellenlänge haben und umgehend in die Gesprächsthemen einsteigen können.

Wie ist das bei Euch? Kennt Ihr auch solche Freundschaften?

Kommentare:

eLEx hat gesagt…

Ja.
Ich und meine Hunde-Mami Karin.

Ich habe meine Mühen, mich beruflich zu etablieren, sie hat sich gerade beruflich verabschiedent... ABER: wir sind (trotzdem) beide gleich komisch.

Kleinenbroicher hat gesagt…

Ja, meinen besten Freund kenne ich seit der Grundschule. Wir hatten uns zwischendurch so während Ausbildung und Studium ein wenig aus den Augen verloren, dann aber irgendwann wieder regeläßig getroffen.

Bei ihm ist es auch so, dass wir uns auch nach Wochen immer sofort so unterhalten als würden wir uns jeden Tag sehen, wir sind einfach völlig auf einer Wellenlänge. Das heißt nicht, daß man immer einer Meinung ist oder sein sollte.
Aber es gibt z.B. kein peinliches Schweigen oder Aufwärmphasen.

Leider wohnt er ca. 100 km entfernt, daher sehen wir uns nur ca. 1-2 Mal pro Quartal.

 
Google Analytics Alternative