Donnerstag, 22. April 2010

Mobiles Internet ohne Grundgebühr - der FONIC Kostenschutz


[Trigami-Anzeige] Seitdem ich ein Netbook verwende, bin ich auch des öfteren mobil im Internet unterwegs. Zu Beginn stellt sich die Frage, mit welchem Provider ich ins mobile Internet gehe und welcher Surfstick verwendet wird. Die Angebotsvielfalt auf dem Markt ist groß und neben den etablierten Großkonzernen hat sich die Firma FONIC bereits vor einigen Jahren einen guten Namen gemacht.

Vielen von Euch wird die Firma FONIC insbesondere dank Bruce Darnell bekannt sein, der die Produkte bewirbt und sich zudem als Model und Ex-Jury Mitglied von Germany´s next Topmodel auf Pro Sieben und diversen anderen Casting - Shows einen Namen gemacht hat: 

Aber zurück zum Surfen im Freien und ohne WLAN oder LAN in nächster Nähe. Um die Kosten für das mobile Surfen im Internet im Rahmen zu halten, gibt es seit kurzem ein neues Angebot von FONIC: den FONIC Kostenschutz. Der FONIC Kostenschutz ist besonders für diejenigen interessant, die mehrmals pro Monat mobil im Internet unterwegs sind und auf eine faire und transparente Preisstruktur Wert legen. 

Im Rahmen der FONIC Tagesflatrate könnt Ihr für EUR 2,50 pro Tag surfen. Diese Tagesflatrate zahlt Ihr vom ersten bis zum zehnten Nutzungstag pro Kalendermonat. Der Clou ist: ab dem elften Nutzungstag im Monat surft Ihr dank des FONIC Kostenschutzes kostenfrei bis zum Monatsende! Somit sind maximal EUR 25 (statt EUR 75) pro Kalendermonat für das mobile Surfen fällig. Wer es ganz genau wissen will: die Vorteile des Angebotes können im Detail hier nachgelesen werden.
Dieses Schaubild verdeutlicht noch einmal den FONIC Kostenschutz.



Darüber hinaus hat FONIC bis zum Monatsende ein interessantes Startpaket für Euch geschnürt:
  • Ihr erhaltet das FONIC Surf-Stick Startpaket für einmalig nur EUR 39,95 
  • darin enthalten ist die SIM-Karte und die Versandgebühren
  • es entsteht keine Vertragsbindung
  • es wird keine monatliche keine Grundgebühr erhoben
  • ebenfalls entfällt ein Mindestumsatz
Mit diesem Angebot seid Ihr also deutlich flexibler als bei anderen Anbietern von mobilen Surftarifen, bei denen - unabhängig von der tatsächlichen Nutzung - oftmals eine monatliche Grundgebühr gezahlt werden muss. Im Vergleich zu Anbietern mit einer Tagesflat seid Ihr ebenfalls besser bedient, da die anderen Tagesflat - Angebote oftmals deutlich höhere Preise verlangen und keinen Kostenschutz anbieten und bei regelmäßiger Nutzung schnell sehr teuer werden können.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ganz schon billig.
und dann auch noch von caschy hierher linken.

Ostwestfale hat gesagt…

@Anonym:

Wieder einer dieser Trolle, die sich hinter Ihrer Anonymität verstecken. Aber das ist ja Eure Masche.

Sei´s drum. Hättest Du meinen Kommentar bei Caschy GELESEN und VERSTANDEN, wäre Dein Kommentar obsolet.

Ich habe explizit in dem Kommentar bei Caschy angegeben, dass ich in meinem Blog auch darüber geschrieben habe:

"By the way: ich habe auch unter http://low-brainer.blogspot.co.....r-der.html über das Produkt gebloggt."

Auch hier gilt: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

 
Google Analytics Alternative